Management von Ressourcen: So setzen Sie die Normanforderungen von ISO 9001 um

Management von Ressourcen: So setzen Sie die Normanforderungen von ISO 9001 um

Die Norm ISO 9001:2000 stellt die abstrakte Forderung, dass Sie die benötigten Ressourcen bereitstellen, so dass die Unternehmensstrategie umgesetzt werden kann und die Kundenzufriedenheit erhöht wird. Doch welche konkreten Maßnahmen können Sie daraus ableiten? Laut Norm umfasst das Qualitätsmanagement von Ressourcen die Bereiche:

* Personal
* Infrastruktur
* Arbeitsumgebung
* Informationen
* Lieferanten
* Partner

Ihre Aktivitäten dokumentieren Sie mit Hilfe von

* Qualitätsmanagementhandbüchern,
* Investitionsplänen ( Personal, Ausrüstung, Immobilien),
* Stellenplanungen sowie
* anderen Zielsetzungsplänen.

So steigern Sie die Effizienz Ihrer Prozesse

Zur Umsetzung dieser eher abstrakten Forderungen empfiehlt der TÜV Rheinland Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in den folgenden Bereichen:

Sicherung der personellen Ressourcen:

Sie ermitteln die gegenwärtigen Fähigkeiten und Erfahrungen der Mitarbeiter und sorgen für die Schulung von Führungs- und Managementfähigkeiten unter Beachtung von

* Visionen Ihres Unternehmens,
* kontinuierlichen Verbesserungsprozessen,
* Einarbeitungsprogrammen,
* organisatorischen Veränderungen sowie
* Auswirkungen der Organisation auf die Gesellschaft.

Besonderer Hinweis für Schulungen:

Zur Schulungsplanung und Durchführung gehören:

* Zieldefinition
* Programm/Methoden
* Ressourcenermittlung
* Beurteilung zur Persönlichkeitsentwicklung
* Beurteilung der Schulungswirksamkeiten

Bereitstellung der Infrastruktur:

* Sie legen Methoden zur regelmäßigen Prüfung fest.
* Sie nutzen natürliche Ressourcen und Kommunikationstechniken und
* Sie beziehen Transporteinrichtungen ein.

Sicherung der Arbeitsumgebung:

* Sie beachten Arbeitsmethodik und methodisches Vorgehen in allen Produktionsprozessen.
* Sie halten die Sicherheitsregeln und -hinweise ein.
* Sie richten die Arbeitsumgebung an ergonomischen Grundsätzen aus.
* Sie fördern die soziale Interaktion beispielsweise durch gegenseitige Hilfsmaßnahmen.
* Sie sorgen für moderne Arbeits- und Hilfsmittel.

Die folgende Tabelle bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über die Anforderungen der Norm, deren Umsetzung in die Praxis und die Dokumentation der Umsetzung. Die genannten Kennzahlen spiegeln Beispiele von Möglichkeiten wider, um die ständige Verbesserung zu steuern. So erzeugen Sie nachweisbare Ergebnisse in allen Bereichen.

Übersicht: Normanforderungen nach ISO 9001

Norm -anforderung

Aktivitäten Dokumentation Kennzahlen
Personelle Ressourcen ermitteln und bereitstellen: Ermittlung des Schulungsbedarfs im Rahmen von: Aufzeichnungen über Qualifikationsan-forderungen: Umsetzungsgrad der Bedarfsermittlung:

Schulungs

-nachweise

Unternehmens-vision Stellen-/ Funktions-beschreibungen Anzahl der Schulungseinheiten pro Mitarbeiter
Schulungsbedarf

Unternehmens-politik

Einarbeitungs -pläne

Ist-Qualifikation zu Soll-Qualifikation
Schulung Unternehmens-zielen Aufzeichnungen über Mitarbeiter-gespräche Teilnehmerbe-
urteilungen
Schulungswirk-samkeit Verbesserungs-prozessen Schulungspläne Schulungskosten
  Innovationen in Bezug auf: Schulungs-nachweise

Anteil externe/interne Schulungen

  Fachkenntnisse Nachweise über die Bewertung der Wirksamkeit von Schulungen Referentenbe-wertung
  Unternehmens-verständnis   Anzahl der Verbesserungs-vorschläge
  Führungsfähigkeit  

Anzahl umgesetzter Verbesserungen

 

Teamfähigkeit

  Kosten/Nutzen-Relation
  Kulturelles und soziales Verhalten   Umsetzungszeit für Verbesserungsvor-schläge
  Marktkenntnisse   Mitarbeiter-Zufriedenheits -index

* **Selbstverständlich können Sie den Spezial-Report auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 Produktionsportal. Impressum | Datenschutz