Das DISG-Modell: Setzen Sie die 4 Mitarbeitertypen richtig ein

Das DISG-Modell: Setzen Sie die 4 Mitarbeitertypen richtig ein

Als Führungskraft werden Sie mit unterschiedlichen Persönlichkeitstypen konfrontiert – sei es in Ihrem Team oder unter Ihren eigenen Vorgesetzten. Aufgrund von Missverständnissen und mangelnder Akzeptanz entstehen Konflikte, die Sie unnötig Kraft und Energie kosten. Diese Reibungsverluste können Sie vermeiden, wenn Sie situationsbezogene Verhaltens- und Kommunikationsmuster Ihrer Mitarbeiter hinterfragen. Nach dem DISG-Modell der US-Psychologen William Marston und John Geier gibt es 4 Grundtypen: *D-Typ:* dominant, *I-Typ:* initiativ, *S-Typ:* stetig, *G-Typ:* gewissenhaft.

Die 4 Verhaltenstypen existieren in Mischform mit unterschiedlichen Verhaltenspräferenzen. Die folgende Tabelle gibt Ihnen Auskunft über die Stärken und Schwächen der 4 Mitarbeitertypen, den bevorzugten Kommunikationsund Arbeitsstil, das optimale Arbeitsumfeld und mögliche Konfliktpotenziale. Die ideale Basis für eine effizientere Zusammenarbeit mit Ihren Mitarbeitern.

Typ Eigenschaften Schwächen Optimales Arbeitsumfeld
D-Typ
  • dominant
  • eigenständig
  • sehr selbstbewusst
  • packt Probleme an der Wurzel
  • ergebnisorientiert
  • durchsetzungs-
    fähig
  • entscheidungs-freudig
  • risikobereit
  • direkte Kommunikation
  • konsequent handelnd
  • richtungs-weisend im Team
  • initiativ
  • mag Herausforder-
    ungen
  • wirkt auf andere Menschen autoritär
  • übernimmt gern das Kommando
  • ungeduldig
  • kontaktarm
  • will sein Umfeld formen
  • will Widerstände schnell überwinden, um Ergebnisse zu erzielen
  • entscheidet vorschnell
  • übersieht Risiken
  • will unabhängig sein
  • gut für Führungs-aufgabe geeignet
  • braucht Kontroll- und Entscheidungs-freiheit
  • will sehr eigenständig arbeiten
  • bevorzugt klare Zielvorgaben
  • mag keine Detailarbeit
  • liebt große Projekte
  • eignet sich für Vertriebsauf-
    gaben
I-Typ
  • teamfähig
  • vielseitig interessiert
  • offen für neue Ideen
  • kommunikativ
  • beziehungs-orientiert
  • kontaktfreudig
  • rhetorisch versiert
  • optimistisch
  • begeisterungs-
    fähig
  • schafft motivierende Atmosphäre im Team
  • bemüht um Konsens
  • braucht Anerkennung
  • hat Angst vor Benachteiligung
  • unorganisiert
  • ungenau
  • scheut Konflikte
  • redet zu viel
  • kann nicht allein sein
  • Umgang mit Menschen (z. B. Kundenservice, Kundenbetreu-
    ung)
  • keine Detailarbeit
  • flexible Arbeitsvorgaben
  • öffentliche Anerkennung
S-Typ
  • stetig und beständig
  • hilfsbereit
  • kann gut zuhören
  • zuverlässig
  • loyal
  • sympathisch
  • konservative Werte
  • ausdauernd und geduldig
  • großes Fach- und Detailwissen
  • unflexibel, da er gern an eingespielten Arbeits-abläufen festhält
  • hat Angst vor Veränderungen
  • scheut Konfrontationen
  • kann nicht Nein sagen
  • unentschlossen
  • defensiv
  • zu kompromiss-bereit
  • guter Teamplayer
  • braucht ein berechenbares, gut organisiertes und harmonisches Umfeld
  • geeignet für Detailarbeit
  • will Sicherheit, Stabilität
  • benötigt genaue Aufgabenstellung und Zielvorgaben
  • guter Planer
G-Typ
  • gewissenhaft
  • systematisch und logisch
  • hinterfragend und kritisch
  • detailfreudig
  • qualitätsbewusst
  • beachtet Regeln
  • guter Diplomat
  • perfektionistisch
  • verliert sich in Details
  • zu vorsichtig
  • defensiv
  • lässt die Arbeit ruhig angehen
  • wenig entscheidungs-freudig
  • Bereiche mit Regeln und Normen (z. B. Administration)
  • klar umrissenes Aufgabenfeld
  • Detailarbeit (z. B. Buchhaltung, Controlling)

* **Selbstverständlich können Sie den Spezial-Report auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 Produktionsportal. Impressum | Datenschutz