So optimieren Sie Ihr QM mit dem PDCA-Zyklus

PDCA, QM, Deming-Kreis

Wenden Sie den PDCA-Zyklus bzw. den nach seinem Erfinder benannten „Deming-Kreis“ auf alle Prozesse in Ihrem Unternehmen an, um ständig besser zu werden. Seien Sie somit Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus. Denken Sie aber stets daran, dass der PDCA-Zyklus nur funktionieren wird, wenn dieser prozessorientierte Ansatz von all Ihren Mitarbeitern verinnerlicht wird. Führen Sie dazu die folgenden 4 Schritte durch:

1. Plan = Planen

Planen Sie alles, was für das Erreichen Ihres bestimmten Zieles nötig ist, und legen Sie Prozesse fest, um Ihr Ziel zu erreichen.

Beispiel: Ihr Ziel ist es, dass ausschließlich Gutteile Ihre Fertigung verlassen. Hierfür planen Sie ein neues Prüfverfahren im Rahmen Ihres End-of-Line-Tests, welches wirklich alle Fertigungsfehler entdeckt.

2. Do = Tun

Testen und, falls nötig, optimieren Sie Ihre Lösungen, bevor Sie sie etablieren. Legen Sie daraufhin einen neuen „Standard“ fest und führen Sie diesen neuen Standard auf breiter Front ein.

Beispiel: Sie setzen Ihren neu entwickelten und getesteten End-of-Line-Test in Ihrer Serienproduktion ein. Im Rahmen der Implementierung erstellen Sie auch eine detaillierte Dokumentation und schulen Ihre Mitarbeiter.

3. Check = Prüfen

Überprüfen Sie regelmäßig die Einhaltung Ihrer neuen Standards. Beispiel: Um zu überprüfen, ob Ihre Vorgaben wirklich eingehalten werden, nutzen Sie Gemba-Walks und Prozess-Audits.

4. Act = Handeln/Verbessern

Führen Sie Maßnahmen ein, um die Leistung der Prozesse kontinuierlich zu verbessern.

Beispiel: Ein neuer Fehler ist aufgetreten, den Ihr Test nicht erkannte. Entwickeln Sie Maßnahmen, damit auch dieser Fehler erkannt wird. Starten Sie hierfür wieder mit Punkt 1: Plan (vgl. Abbildung).

Copyright © 2018 Produktionsportal. Impressum | Datenschutz