Neu als Laborleiter? So bekommen Sie Ihre Aufgaben in den Griff

Neu als Laborleiter? So bekommen Sie Ihre Aufgaben in den Griff

Die Leitung eines Labors zu übernehmen ist immer eine Herausforderung. Besonders kritisch wird es, wenn Sie als Absolvent „ins kalte Wasser geworfen“ werden. Aber gerade als erfahrener Laborleiter wissen Sie, dass diese Situation auch für Sie Risiken birgt.

Seien Sie sich stets darüber klar: Wenn das Labor unter Ihrer Leitung nicht mindestens genauso gut funktioniert wie zuvor, wechselt Ihr Chef eher Sie als das gesamte Laborteam aus!

So führen Sie Ihr neues Laborteam zum Erfolg:

Lernen Sie Ihre „Kunden“ und deren Bedürfnisse kennen

Ihr wichtigster „Kunde“ ist Ihr Chef. Selbst wenn er Ihnen gleich zu An- fang Ihrer Tätigkeit eine Liste mit Aufgaben gegeben hat, müssen Sie herausfinden, wie wichtig und dringend jede einzelne Aufgabe für ihn ist. Denn an der Auswahl und Qualität der von Ihnen präsentierten Ergeb- nisse werden Sie gemessen.

Halten Sie regelmäßigen und engen Kontakt, damit Sie immer darüber informiert sind, wie Sie Ihrem Chef am besten helfen können. Geben Sie ihm Rückmeldung, woran Sie arbeiten und was Sie vorhaben.

Gehen Sie auf Ihre weiteren internen und externen „Kunden“ zu:
Lernen Sie die Menschen und ihre Bedürfnisse kennen, denen Sie Produkte, Dienstleistungen oder Informationen schulden. Konzentrieren Sie sich zunächst auf die wichtigsten und beliefern Sie sie gewissenhaft. Bauen Sie dann Ihr Netzwerk aus. Von hier erhalten Sie Informationen darüber, was künftig von Ihnen erwartet wird.

Machen Sie sich mit Ihren Mitarbeitern bekannt

Entscheidend für die künftige Leistung Ihres Laborteams ist, dass Sie im Gespräch „den richtigen Ton“ treffen. Dazu müssen Sie jeden einzelnen Mitarbeiter kennen lernen. Über folgende Punkte sollten Sie sich Klarheit verschaffen:

* Vollständiger Name mit genauer Berufs-, Stellenbezeichnung und Aufgabenbereich

* Ausbildungs- und Berufsweg

* Fachliche und persönliche Stärken und Schwächen

* Ambitionen und Potenzial

* Gegebenenfalls Eigenarten, die sich auf Arbeitsergebnisse auswirken können (z. B. starke Abneigung gegen einen anderen Kollegen).

Idealerweise führt Ihr Vorgänger mit Ihnen und jedem einzelnen Mitarbeiter ein Übergabegespräch durch. Hierbei geht es um die Aufgaben des Mitarbeiters: Wie waren diese bisher organisiert und was soll sich gegebenenfalls ändern?

Sagen Sie, was Sie verlangen

Berücksichtigen Sie diese Informationen, wenn Sie Mitarbeiter dazu anhalten, ihr Verhalten zu verbessern. Führen Sie solche Gespräche zeitnah unter 4 Augen. Formulieren Sie notwendige Kritik und Ihre Vorstellungen präzise. Achten Sie dabei auf eine ruhige und sachliche Atmosphäre.

Anstatt „Mit Ihren Ergebnissen kann ich nichts anfangen.“ sagen Sie besser: „Ihre Eintragungen ins Laborjournal müssen nachvollzieh- bar sein. Geben Sie deshalb zu jedem Ergebnis die vollständigen Einheiten an und tragen Sie sie für alle vorherigen Ergebnisse nach.“

Sorgen Sie für ein durchgängiges Zeitmanagement

Wenn Sie Aufgaben übernehmen, klären Sie stets:

1. Welche Ergebnisse sind in

2. welchem Umfang und mit

3. welchen Hilfsmitteln

4. bis wann zu liefern?

Fragen Sie bei Unklarheiten gleich nach. Weisen Sie gegebenenfalls auf Kapazitätsengpässe hin. Liefern Sie verlässlich, was Sie zugesagt haben. Sollte dies einmal nicht möglich sein, informieren Sie Ihren Kunden früh- zeitig. Wenn Sie selbst delegieren, geben Sie stets die vollständigen obigen Informationen.

Planen Sie, wann Sie welche Aufgaben erledigen werden und wie viel Zeit Sie dafür aufwenden wollen. Halten Sie Ihre Mitarbeiter ebenfalls dazu an. Jeder sollte eine Liste der zu erledigenden Aufgaben führen. In den regelmäßigen Labor-Besprechungen „haken“ Sie gemeinsam die erledigten Aufgaben „ab“.

Erledigen Sie Aufgaben sofort selbst, die dringend und wichtig sind.
Kontrollieren Sie die Ausführung wichtiger Aufgaben, die nicht dringend sind.
Delegieren Sie Aufgaben, so weit möglich, die dringend, aber nicht wichtig sind.
Verschwenden Sie keine Zeit mit Aufgaben, die weder dringend noch wichtig sind.

* **Selbstverständlich können Sie den Spezial-Report auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 Produktionsportal. Impressum | Datenschutz