Wie Sie in 4 Schritten die Schutzwirkung Ihrer Handschuhe steigern

Wie Sie in 4 Schritten die Schutzwirkung Ihrer Handschuhe steigern

Von Ihrem Chemikalienlieferant erhalten Sie für jeden Gefahrstoff ein Sicherheitsdatenblatt. Dieses Dokument enthält Angaben über Schutzhandschuhe, die die Verwendung der Chemikalie sicherer machen. Mit der Bereitstellung geeigneter Handschuhe leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz Ihrer Mitarbeiter. Mindestens genauso wichtig ist die richtige Benutzung.

Damit Ihre Mitarbeiter stets wissen, welcher Schutzhandschuh für eine Tätigkeit geeignet ist, sollten Sie für jeden Arbeitsbereich einen Handschuhplan erstellen. Vermerken Sie auch die maximale Tragedauer. Einmalhandschuhe sind nach dem Tragen unverzüglich zu entsorgen. Andere Schutzhandschuhe sollten aus Hygienegründen nicht mehr als 5 Tage eingesetzt werden.

Handschuhe dienen dem Schutz der Haut vor Gefahrstoffen. Damit Sie dieses Schutzziel erreichen, ist Sorgfalt beim An- und Ausziehen gefordert. Prüfen Sie jetzt anhand der nachstehenden Checkliste ob die Benutzung einwandfrei abläuft.

Checkliste: An- und Ausziehen von Chemikalienschutzhandschuhen

Prüfpunkt Ja Nein
1. Vor dem Anziehen    
Sind die Handschuhe gemäß Handschuhplan für die Tätigkeit vorgesehen?    
Sind die Hände sauber und trocken?    
Können Beschädigungen (z.B. durch Ringe, Fingernägel, Überdehnung) sicher vermieden werden?    
Sind die Handschuhe frei von Verschmutzungen und fehlerhaften Stellen (z.B. Löcher)?    
2. Während der Arbeit    
Ist der Stulpenrand beim Tragen umgeschlagen, damit das Einfließen von Flüssigkeiten in den Handschuh vermieden wird?    
Entspricht die Tragedauer der Empfehlung im Handschuhplan?    
Wird das getragene Paar aufgrund der Schweißbildung im Handschuh nach spätestens 2 Stunden durch frische Handschuhe ersetzt?    
3. Ausziehen des Handschuhs    
Wird die gesamte äußere Handschuhfläche vor dem Ausziehen von außen unter fließendem Wasser gereinigt?    
Wird beim Ausziehen eine Berührung der Handschuhaußenseite mit der Haut vermieden?    
4. Nach dem Abstreifen    
Verfügen Sie über eine Lagermöglichkeit, damit verschwitzte Handschuhe von innen gut trocknen können?    
Werden Handschuhe nur dann ein zweites Mal getragen, wenn sie unbeschädigt und gut von innen ausgetrocknet sind?    

Sie haben alle Fragen mit JA beantwortet? Super, besser kann es in Ihrem Betrieb nicht laufen! Wurde eine Frage mit NEIN beantwortet, sollten Sie unverzüglich Maßnahmen festlegen, damit dieser Mangel beseitigt wird.

Wichtige Informationen zur Auswahl und Benutzung liefert Ihnen die Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 401 „Gefährdung durch Hautkontakt; Ermittlung – Beurteilung – Maßnahmen“.

_Gabriele Janssen_

* **Selbstverständlich können Sie den Spezial-Report auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 Produktionsportal. Impressum | Datenschutz