Übersicht: Die wichtigsten „technischen Regeln für Betriebssicherheit“ TRBS

Übersicht: Die wichtigsten „technischen Regeln für Betriebssicherheit“ TRBS

Sie brauchen nicht immer mit dem Gesetzbuch unterm Arm herumzulaufen. Doch diese 24 Vorschriften sind essenziell für Sie. Deshalb finden Sie hier eine übersichtliche Darstellung. Im Gegensatz zu den sehr vagen Formulierungen in der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) handelt es sich bei den Technischen Regeln zur Betriebssicherheit (TRBS) tatsächlich um Handlungsanleitungen. Sie wurden im Bundesanzeiger veröffentlich und haben damit quasi Gesetzeskraft.

Was bringen Ihnen die TRBS?

Auch als Leiter der Instandhaltung haben Sie mit Sicherheitsfragen zu tun. Aus diesem Grund stellen die TRBS eine unverzichtbare Hilfe dar. Sie dienen Ihnen als Wegweiser und Orientierungshilfe, indem sie zu den jeweils behandelten Sachverhalten den Stand der Technik zusammenfassen. Praktische Beispiele zur Umsetzung der Schutzanforderungen machen diese verständlich.

Das Regelwerk gliedert sich in 2 Gruppen

* Die 1000er-Reihe enthält die allgemeinen Regeln. Sie behandeln zum einen die Sachverhalte, die Gültigkeit für das gesamte Regelwerk haben, und zum anderen Verhaltensregeln.
* Die 2000er-Reihe enthält die gefährdungsbezogenen Regeln. Diese geben Ihnen Hilfestellung bei der Ermittlung und Bewertung der Gefährdung und nennen Beispiele für geeignete Gegenmaßnahmen.

Übersicht: Momentan existieren 25 unterschiedliche TRBS
Nr. Titel
1001 „Struktur und Anwendung der Technischen Regeln für Betriebssicherheit“
1111 „Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung“
1121 „Änderungen und wesentliche Veränderungen von Aufzugsanlagen“
1151 „Gefährdungen an der Schnittstelle Mensch <-> Arbeitsmittel. Ergonomische und menschliche Faktoren“
1201 „Prüfungen von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen“
1201,
Teil 1
„Prüfung von Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen und Überprüfung von Arbeitsplätzen in explosionsgefährdeten Bereichen“
1203 „Befähigte Personen – allgemeine Anforderungen“
1203,
Teil 1
„Befähigte Personen – besondere Anforderungen – Explosionsgefährdungen“
1203,
Teil 2
„Befähigte Personen – besondere Anforderungen – Druckgefährdungen“
1203,
Teil 3
„Befähigte Personen – besondere Anforderungen – elektrische Gefährdungen“
2111 „Mechanische Gefährdungen – allgemeine Anforderungen“
2111,
Teil 1
„Mechanische Gefährdungen – Maßnahmen zum Schutz von kontrolliert bewegten ungeschützten Teilen“
2111,
Teil 2
„Mechanische Gefährdungen – Maßnahmen zum Schutz von kontrolliert bewegten Teilen“
2111,
Teil 3
„Mechanische Gefährdungen – Maßnahmen zum Schutz vor gefährlichen Oberflächen“
2111,
Teil 4
„Mechanische Gefährdungen – Maßnahmen zum Schutz vor Gefährdungen durch mobile Arbeitsmittel“
2121 „Gefährdung von Personen durch Absturz – allgemeine Anforderungen“
2131 „Elektrische Gefährdungen“
2141 „Gefährdungen durch Dampf und Druck – allgemeine Anforderungen“
2141,
Teil 1
„Versagen von drucktragender Wandung durch Abweichen von zulässigen Betriebsparametern“
2152 „Gefährliche explosionsfähige Atmosphäre – Allgemeines“
2152,
Teil 1
„Gefährliche explosionsfähige Atmosphäre – Beurteilung der Explosionsgefährdung“
2152,
Teil 2
„Vermeidung oder Einschränkung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre“
2152,
Teil 4
„Maßnahmen des konstruktiven Explosionsschutzes, welche die Auswirkungen einer Explosion auf ein unbedenkliches Maß beschränken“
2181 „Schutz vor Gefährdungen beim Eingeschlossensein in Personenaufnahmemitteln“
2210 „Gefährdungen durch Wechselwirkungen“

* **Selbstverständlich können Sie den Spezial-Report auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 Produktionsportal. Impressum | Datenschutz