Neue Technische Regeln zur LärmVibrationsArbSchV

Neue Technische Regeln zur LärmVibrationsArbSchV

Der Ausschuss für Betriebssicherheit hat mit dem Ausschuss für Arbeitsmedizin neue Technische Regeln zur Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung (LärmVibrations-ArbSchV) erstellt. Die insgesamt 8 Technischen Regeln (4 x TRLV Lärm plus 4 x TRLV Vibrationen) geben den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Arbeitshygiene wieder. Ihre Funktion ist es, die Umsetzung der LärmVibrationsArbSchV von 2007 im Unternehmen konkret und anschaulich aufzuzeigen.

Im Einzelnen wurden im Frühjahr vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales veröffentlicht:

* TRLV Lärm – Teil Allgemeines
* TRLV Lärm – Teil 1 Beurteilung der Gefährdung durch Lärm
* TRLV Lärm – Teil 2 Messung von Lärm
* TRLV Lärm – Teil 3 Lärmschutzmaßnahmen
* TRLV Vibrationen – Teil Allgemeines
* TRLV Vibrationen – Teil 1 Beurteilung der Gefährdung durch Vibrationen
* TRLV Vibrationen – Teil 2 Messung von Vibrationen
* TRLV Vibrationen – Teil 3 Vibrationsschutzmaßnahmen

Im Gegensatz zum Text der LärmVibrationsArbSchV finden Sie in den TRLV eher praxisgerechte Informationen rund um die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung, z. B.:

* zur Definition wichtiger Fachbegriffe
* zu Messgeräten und Expositionsmessungen von Lärm und Vibrationen
* zu Beurteilung von Arbeitsbedingungen und Ableitung von geeigneten Schutzmaßnahmen
* zur Auswahl und Verwendung Persönlicher Schutzausrüstung
* zur arbeitsmedizinischen Vorsorge
* zur Unterweisung der Beschäftigten
* zu Ihren Dokumentationspflichten

Dazu kommen weitere nützliche Dokumente wie Beispielsammlungen von technischen Arbeitsmitteln (Werkzeuge, Maschinen usw.), Gefährdungstabellen, Literaturhinweise u. A.

Neu im Lärmschutz ist: Es wurden 3 Genauigkeitsklassen definiert, um die kaum vermeidbaren Messunsicherheiten bei Lärmexpositionen besser berücksichtigen zu können. Das ist besonders dann bedeutsam, wenn ein ermittelter Tages-Lärmexpositionspegel zu nahe an einem Auslösewert liegt, sodass ein Unter- oder Überschreiten nicht eindeutig zu erkennen ist. Die Genauigkeitsklasse 1 entspricht der geringsten, Klasse 3 der größten Unsicherheit. Für die Zuordnung der Genauigkeitsklasse werden 2 Verfahren beschrieben.

Alles in allem versetzen die TRLV Sie als Sicherheitsfachkraft in die Lage, die Gefährdungen durch einwirkenden Lärm und/oder Vibrationen an den Arbeitsplätzen in Ihrem Betrieb zu beurteilen. Aufwendige und teure Messungen sind bei Beachtung der TRLV oft gar nicht notwendig.


Was Sie wissen sollten, um in Ihrem Betrieb Rechtssicherheit zu erreichen

# Technische Regeln sind keine Vorschriften, sondern gelten als Empfehlungen. Sie haben zunächst keinen verbindlichen Charakter, sondern sind als Vorschläge zu betrachten, wie ein Gesetz oder eine Verordnung einzuhalten ist.
# Technische Regeln lösen jedoch die sogenannte Vermutungswirkung aus.
Übersetzt aus dem Juristendeutsch bedeutet dies für Sie als Sicherheitsverantwortlichen: Wenn Sie in Ihrem Unternehmen die TRLV konsequent anwenden, können Sie davon ausgehen, dass die Vorschriften der Lärm- VibrationsArbSchV eingehalten werden.
Die TRLV bieten Ihnen damit einen Weg zur Rechtssicherheit.

* **Selbstverständlich können Sie den Spezial-Report auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 Produktionsportal. Impressum | Datenschutz