5-S-Methode gegen den Produktivitätsverlust

5-S-Methode gegen den Produktivitätsverlust

Im Betriebsalltag zeigt sich immer wieder, dass Verbesserungen im Detail eine enorme positive Wirkung haben. Ordnung und Sauberkeit gehören z. B. dazu. Nutzen Sie die in Japan entwickelte und bewährte 5-S-Methode, die in diesem Beitrag beschrieben ist. Fragen Sie sich nicht auch manchmal, welche Kinderstube Ihre Mitarbeiter gehabt haben? Wieder einmal liegt überall das Werkzeug herum, das Messgerät wurde nicht ausgeschaltet, die Batterien sind leer und die defekten mit Öl verschmierten Dichtungen wurden auch nicht ordnungsgemäß entsorgt.

Diese scheinbaren „Kleinigkeiten“ können zu enormen Produktivitätsverlusten führen und stellen häufig auch ein Unfallrisiko dar. Um das zu vermeiden, wurde in Japan die 5-S-Methode entwickelt. Durch ihre Anwendungen können Sie

* die physische Umgebung verbessern,
* Denkprozesse fördern und Alltagsprobleme lösen,
* die Effizienz der Arbeit erhöhen.


Grundprinzipien der 5-S-Methode

  Japanisch Deutsche Interpretation In der Praxis
S1 Seiri Strukturieren, vereinfachen Werfen Sie Unnötiges weg und räumen Sie aktuell nicht Nötiges auf.
S2 Seiton Ordnung „30-Sekunden-Regel“: Alle für die Arbeit notwendigen Dinge sollten Sie innerhalb von 30 Sekunden finden.
S3 Seiso Sauberkeit

Jeder fühlt sich persönlich für den Reinigungs-

zustand seines Arbeitsplatzes verantwortlich.

S4 Seiketsu Standardisierung Ihr System der Vereinfachung, Ordnung und Sauberkeit ist immer gleich und leicht zu verstehen.
S5 Shitsuke Selbstdisziplin Die Einhaltung des Systems muss regelmäßig kontrolliert werden.

Die Schritte der Methoden S1 bis S5 können auch als Stufen auf der Einführungsleiter betrachtet werden. Das Ziel ist auf Stufe 5 erreicht: Am Ende kontrollieren sich alle Mitarbeiter selbst.

Schritt 1: Ernennen Sie einen 5-S-Beauftragten

Bestimmen Sie einen respektierten Mitarbeiter, der motivieren kann und mit Ausdauer neue Ideen umsetzt.

Schritt 2: Stellen Sie die Ziele und die Methode vor

Sie haben schlechte Voraussetzungen, wenn Sie versuchen, die 5-S-Methode lediglich von außen vorzugeben. Damit Ihre Mitarbeiter motiviert mitmachen, brauchen sie genaue Informationen, wie die 5-S-Methode funktioniert.

Schritt 3: Nutzen Sie Vorher-Nachher-Effekte

Lassen Sie jeden Mitarbeiter eine besondere Schwachstelle oder „Schmuddelecke“ suchen. Dort wird dann mit Seiri (Aufräumen und Wegwerfen) begonnen. Die Wirkung ist hier besonders gut zu erkennen und das erhöht die Motivation. Idealerweise ist der Einsatzort ein unmittelbarer Arbeitsplatz des Mitarbeiters. In der Praxis sind aber gerade die Stellen, für die sich niemand verantwortlich fühlt, in einem besonders schlimmen Zustand. Falls sich für diese Stellen keine Freiwilligen finden, muss der 5-S-Beauftragte eine Einteilung vornehmen.

Schritt 4: Dokumentieren und visualisieren

Nach der Initial-Aufräum-Aktion wird es ernst. Der 5-S-Beauftragte lässt sich von den Mitarbeitern erklären, welche Ziele sie in Sachen 5 S bis wann erreichen werden. Außerdem wird festgelegt, wie der Mitarbeiter seine Ziele sichtbar darstellen kann. Der 5-S-Beauftragte hat dabei folgende Funktionen:

* Er motiviert.
* Er gibt praktische Hilfestellung, z. B. mit Formblättern für die Dokumentation, mit dem Aufstellen von Schautafeln, oder er stellt Kameras zur Verfügung. Damit lassen sich Vorher-Nachher-Effekte besonders gut dokumentieren.

Schritt 5: Erfolge bewerten und zeigen

Stellen Sie im Team die einzelnen Erfolge dar und bewerten Sie diese gemeinsam mit einem Punktesystem. Besonders hohe Punktzahlen gibt es für das disziplinierte Durchhalten von eingeführten Maßnahmen. Was nutzt die beste Idee, wenn sie im Sand verläuft? Auch eine Kleinigkeit wie sauber beschriftete Schubladen ist eine sehr positive Leistung, wenn sie konsequent umgesetzt wird.

Schritt 6: Ständige Verbesserung

Am schwierigsten ist es, die einmal begonnenen Verbesserungen weiterzuführen. Binden Sie für die Kontrolle ein Mitglied der Geschäftsführung ein. So signalisieren Sie, wie wichtig das Einhalten dieser „Kleinigkeiten“ ist.

* **Selbstverständlich können Sie den Spezial-Report auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 Produktionsportal. Impressum | Datenschutz